Infos & KontaktEventsDie DonauFotothekGeschichteSchiffeSchiff & NautikWeb Links

Nautische & Technische Hilfsmittel

Wichtige Hilfsmittel der Schifffahrt.

Einige wichtige Helfer der Schifffahrt aus dem Bereich Nautik und Technik möchten wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen. Folgen Sie uns dazu auf die Kommandobrücke und in den Maschinenraum des Motorfahrgastschiffes Wachau, um Hilfsmittel wie Radar, Echolot oder GPS kennen zu lernen, aber auch einen Einblick in die Maschinenanlage eines Donauschiffes zu erhalten.

 

Bezeichnung und Erklärung der Hilfsmittel:

Nummer: Bezeichnung: Erklärung: Bild:
01 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Radar Das Radar wid für die Nacht- und Nebelfahrt sowie bei schlechter Sicht verwendet.
02 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Überwachungsanlage Maschinen Die Anlage zeigt aktuelle Werte der Maschine an sowie Warnungen von Störungen.
03 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Echolot Das Echolot zeigt die Differenz zwischen dem tiefsten Punkt des Schiffes und dem Grund des Flusses an.
04 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) GPS Das GPS zeigt in Listenform die nächstgelegenen Schiffe an.
05 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Wellendrehzahlmesser Der Wellendrehzahlmesser zeigt die Umdrehungen der Schiffsschraube an.
06 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Wendekreisanzeiger Dieser Anzeiger ist wichtig in Verbindung mit dem Radar, denn er zeigt die Bewegung des Schiffes an.
07 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Ruderlagenanzeiger Der Anzeiger zeigt die aktuelle Lage des Ruders an.
08 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Kameramonitor Der Monitor zeigt die Bilder der Überwachungskameras am Schiff an. (Ein und Ausstieg, Anlegen, Seilarbeiten und mehr)
09 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Bugstrahler Frequenzanzeige Der Anzeiger übermittelt die Frequenz des Motors der Bugstrahlanlage.
10 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Hydraulikhauptschalter Dies ist der Vorschalter für die Aktivierung der einzelnen Hydraulikelemente, wie Masten, Kamin und dergleichen.
11 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Schalter für Positionslichter Zuständige Schalter für die Nachtbezeichnung des Schiffes. Es gibt verschiedene Beleuchtungsformen bei den einzelnen Schiffstypen wie zum Beispiel Fahrgastschiff, Schubschiff usw.
12.1 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Funkgeräte 1 Funkgeräte dienen zur Kommunikation aller Schiffe im näheren Umfeld.
12.2 (siehe auch: Auf der Brücke der MFS Wachau) Funkgeräte 2 Funkgeräte dienen zur Kommunikation aller Schiffe im näheren Umfeld.
13 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Gegensprechanlage Diese Anlage dient zur Kommunikation einzelner Bereiche des Schiffes mit der Kommandobrücke.
14 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Schalter für die Ruderpumpe Der Schalter dient zur Aktivierung des Steuerhebels.
15 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Steuerhebel Dieser Hebel dient zur Steuerung des Schiffes.
16 (siehe auch: Auf der Brücke der MFS Wachau) Schaltelemente für Bugstrahlruder Grüner Knopf: zur Aktivierung des Bugstrahlers, Roter Knopf: zum Abschalten des Bugstrahlers, Schwarzer Hebel: Betätigung zur Steuerung des Schiffsbuges nach links (backbord) oder rechts (steuerbord).
17 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Bordsprechanlage Diese Anlage benötigt man für wichtige Durchsagen innerhalb des Schiffes, entweder in Teilbereichen oder am gesamten Schiff.
18 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Fahrtengeber (Gashebel) Der Fahrtengeber dient zur Leistungsregulierung von der Maschine zur Schiffsschraube. Dieser besteht aus zwei komplett unabhängigen Anlagen.
19 (siehe auch: MFS Wachau im Detail) Start und Stoppschalter der Hauptmaschinen Dieser Schalter dient zum Starten und Abstellen der Maschinen bei kürzeren Aufenthalten.
51 Hauptmaschine Die beiden Hauptmaschinen treiben über Untersetzungsgetriebe und über eine Welle die beiden Schrauben an.
52 Hilfsdiesel Zwei Hilfsdiesel mit je 230 PS treiben die Generatoren an. Die Vorwärmzeit beginnt cirka 30 bis 60 Minuten vor dem Start der Hilfsdiesel, weil die Anlage etwas älter ist und durch einen Kaltstart Büchsenrisse vermieden werden sollen.
53 Generatoren Die Generatoren, die von den beiden Hilfsdieselmaschinen angetrieben werden, bringen eine Leistung von je 152 KVA. Diese Leistung reicht für die gesamte Stromversorgung des Schiffes aus.
54 Kaminabzug Die Auspuffanlage führt mit eingebautem Schalldämpfer über das Mittelschiff und durch den umlegbaren Kamin, der sich am Sonnendeck befindet.
55.1 Bugstrahlruder-Motor Das Bugstrahlruder wird von der Hilfsdieselanlage gespeist und dient zum seitlichen manövrieren des Schiffes. (Motor des Bugstrahlers)
55.2 Bugstrahlruder-Symbol Das Bugstrahlruder wird von der Hilfsdieselanlage gespeist und dient zum seitlichen manövrieren des Schiffes. (Symbol des Bugstrahlers)
56 Heckruder Die Ruderpumpen für das Heckruder werden elektrisch angetrieben, jedoch das Ruder selbst, wird hydraulisch bewegt.
57 Maschinenüberwachung Die Überwachungselemente für die Hauptmaschinen sowie für die Hilfsdiesel und Generatoren.

SONNBURG - Angebote und Dienstleistungen für Sie:

SONNBURG - GERHARD WECKAUF KG - EVENTS & MORE